Im Walgau Gemeinden gemeinsam
Headerbild

Landwirtschaftliche Produkte

Der Einsatz regionaler landwirtschaftlicher Produkte wird von der Regio Im Walgau unterstützt.

ApfelsortenKäselagerWalgauSaft

Kurzbeschreibung "Streuobst im Walgau"

Es gibt viele Gründe, Saft und Most von heimischen Streuobstwiesen zu genießen. Seit Herbst 2014 trifft sich ein Arbeitskreis zu "Streuobst", in dem überlegt wird, wie man den Verbrauch von heimischem Saft erhöhen und den Streuobstanteil dabei fördern kann.

Aus dieser Runde heraus entstand weiters die Idee, das "erste walgauweite Apfel- und Kartoffelfest" zu organisieren. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf umfassende Information gelegt, neben einigen Mitgliedern der OGVs (Obst- und Gartenkultur Vorarlberg) waren auch Baumwärter, Apfelsortenbestimmer, eine Baumschule mit alten Sorten sowie vier Walgauer Moster beim ersten Mal Ende Oktober 2016 dabei. Eine Erzählecke lud weiters dazu ein, Geschichten und Gedanken rund um Äpfel und Kartoffeln kundzutun und bei einem Apfel-und Kartoffelquiz konnte das eigene Fachwissen bewiesen werden. 2018 findet bereits das dritte, walgauweite Apfel- und Kartoffelfest statt.

"Walgauer Streuobstsaft"

Im Arbeitskreis 'Streuobst im Walgau' haben sich Vertreter von Mostereien, Baumwärter und Obst- und Gartenbauvereinen zusammengeschlossen. Damit möglichst kein Obst unter den Bäumen liegen bleibt und verfault, konnte erstmals im Herbst 2016 Streuobst in guter Qualität beim Bovelhof vorbeigebracht werden: Naturtrüber, pasteurisierter Walgau-Apfelsaft wurde gekeltert. Der Saft ist in einem ersten Schritt für den Ausschank in den Gemeinden und in gemeindeeigenen Einrichtungen vorgesehen und hat ein eigenes Walgau-Etikett. Wir wollen die Bewirtschaftung von Streuobstanlagen wieder attraktiver machen und die Grundbesitzer dazu bewegen, das Obst zu verwerten.

Der "Walgau-Apfelsaft 2016" war beim Bovelhof Mähr in Düns in 1-L-Glasflaschen erhältlich. Weitere Mostereien im "Arbeitskreis Streuobst" sind BioBergVielfalt Rauch (Dünserberg), Edmund Schnetzer (Bludesch) sowie die Bio Landwirtschaft Personengemeinschaft Mayer-Bertsch-Gangl (Frastanz). 2016 wurden mit der 'handgestrickten' Produktion etwa 1.000 Liter produziert und über die Walgau-Gemeinden und andere Kanäle vertrieben.

2018 wird es erneut "Walgau-Apfelsaft" geben. Weitere Infos folgen!

 

Regionale Bedeutung des Projektes "Großküchen"

Der Einsatz regionaler Produkte in den Großküchen der Region ist wünschenswert. Dieses Ziel wurde von der Landespolitik formuliert und wird von den Bürgermeistern der Regio Im Walgau unterstützt, um den regionalen Absatz landwirtschaftlicher Produkte zu steigern.

Kurzbeschreibung Großküchen

Der Einsatz regionaler landwirtschaftlicher Produkte in Walgauer Großküchen wird von der Regio Im Walgau unterstützt. Projektpartner dabei sind die Sozialeinrichtungen und deren Träger (Gemeinden) sowie Erzeuger und Verarbeiter landwirtschaftlicher Produkte. Vorgespräche – unter anderem mit den Sozialdiensten Götzis, dem Vorderlandhus, dem Ländle Marketing und regionalen Produzenten und Verarbeitern – haben ergeben, dass bei der Verwendung regionaler landwirtschaftlicher Produkte in Großküchen folgende Probleme zu lösen sind:

  • Die verlässliche Verfügbarkeit landwirtschaftlicher Produkte in entsprechender Qualität und Menge.
  • Packungsgrößen und Verarbeitungszustand der landwirtschaftlichen Produkte.
  • Eine Ausfahr-Logistik, die sowohl den Bedürfnissen der Erzeuger als auch den Bedürfnissen der Großküchen entspricht.

Seit 2017 setzt sich das Projekt "MEHRWERT FÜR ALLE" für mehr Regionalität in Versorgungsküchen wie Sozialzentren, Mittagstische für Schulen und Kindergärten sowie das mobile Angebot "Essen auf Rädern" ein.

Seniorenheim Nenzing
Sozialzentrum Satteins-Jagdberg
Sozialzentrum IAP an der Lutz
Sozialzentrum Frastanz
Sozialzentrum Bürs

Sennerei Schnifis
Dorfsennerei Schlins-Röns

Landwirtschaftliche Produkte in Walgauer Großküchen, Walgau-TV-Beitrag v. November 2012
Regionale Kartoffeln in Walgauer Sozialzentren, Walgau-TV-Beitrag v. Oktober 2013