Im Walgau Gemeinden gemeinsam
Headerbild

Regionale Kindergartenpädagogin bzw. Regionalen Kindergartenpädagogen gesucht

Walgau-Apfelsaft-Etikett

Walgau-Apfelsaft

30.10.2018

Heuer gibt es genügend Streuobst im Walgau für einen naturtrüben Walgau-Apfelsaft.

 

Apfel-Kartoffelfest

Walgauweites Apfel- u. Kartoffelfest

08.10.2018

Bereits zum dritten Mal findet das walgauweite Apfel- und Kartoffelfest statt. Verschiedene Produzenten aus dem Walgau werden dort ihre Erzeugnisse präsentieren und verkaufen und es gibt auch verschiedene Informationsstände und ein kleines Rahmenprogramm.

 

Bewegt ins Alter Logo

Bewegt ins Alter im Walgau

28.09.2018

Im Projekt "Bewegt ins Alter 2.0" geht es um ein gesundes Älterwerden. Die Sportunion Vorarlberg hat gemeinsam mit den Regio Im Walgau-Gemeinden die breite Bewegungs-Angebotspalette zusammengetragen.

Gemeinden im Walgau bestätigen Arbeitsprogramm der Regio bis 2020

04.07.2018

Die 14 Regio Im Walgau Gemeinden sind sich einig darüber, welche Schwerpunkte sie bis Ende 2020 regional bearbeiten werden. Die Regio Im Walgau befindet sich im 7. Arbeitsjahr, seit ihrer Gründung im Herbst 2011 kann die Gemeinschaft der 14 Gemeinden auf zahlreiche Projekte verweisen. Zu den großen Meilensteinen zählen dabei die Erarbeitung der Räumlichen Entwicklungskonzepte in allen 14 Gemeinden, das regionale Entwicklungskonzept sowie die regionale Bäderkooperation.

Bei der 11. Delegiertenversammlung der Regio Im Walgau wurden nun die Arbeitsschwerpunkte für die kommenden drei Jahre festgelegt. Mit einem einstimmigen Beschluss bestätigten die Regio Delegierten das vom Regio Vorstand vorgeschlagene Arbeitsprogramm: Die räumliche Entwicklung Im Walgau bleibt ein zentrales Arbeitsfeld. Vor allem Fragen rund um das Themengebiet „Siedlungsentwicklung und Nachverdichtung“ sollen vertieft bearbeitet werden. Ebenfalls Schwerpunkt bleibt die Stärkung der regionalen Zusammenarbeit in verschiedensten Kooperationsprojekten. Als neuen Schwerpunkt bestätigten die Delegierten die Themenbereiche „Freiraum und Landschaft“.

Regionale Kindergartenpädagogin bzw. Regionalen Kindergartenpädagogen gesucht

23.04.2018

Für das im Jahr 2016 neu gestartete Projekt "Regionale KindergartenpädagogInnen Im Walgau" suchen wir Verstärkung. Hier geht's zum Stelleninserat.

World Peace Game im Walgau

13.03.2018

Wie schaffen wir es, kluge Lösungen für die komplexen Themen unseres Planeten zu finden? Dieser Frage stellen sich junge Menschen aus dem Walgau im Rahmen des World Peace Games.

 

Das von John Hunter entwickelte Spiel ermöglicht es Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren, ihre Fähigkeiten und Denkgewohnheiten im Sinne einer gelungenen Zusammenarbeit in diversen Gruppen zu trainieren.

 

Bereits zum zweiten Mal fand im Walgau das „World Peace Game“ statt. Nach der „Premiere“ in der Mittelschule Nenzing entschieden sich SchülerInnen der UNESCO-Mittelschule Bürs für eine Teilnahme. Eine ganze Woche lang wurde „gespielt“ – wobei das Spiel ganz schön ernst ist: Denn wenn das World Peace Game startet, wird jungen Menschen aufgetragen, die großen Probleme der Welt zu lösen. Die Jugendlichen bilden Gruppen, jede Gruppe formt die Regierung eines Landes. Die wichtigsten Positionen - Regierungschef, Außenminister, Diplomaten, Banker etc. - werden besetzt und mit akuten weltweiten Nöten konfrontiert (z.B. Hunger oder bewaffnete Konflikte). Ein Modell mit vier Ebenen (Land, Wasser, Luftfahrt und Weltall) stellt die Welt mit ihren Schwierigkeiten dar. Die SchülerInnen werden aufgefordert, diese Herausforderungen in den Griff zu bekommen.

 

Begleitet wird das World Peace Game von Mag.a Carmen Feuchtner und Sylvia Kink-Ehe (Welt der Kinder). Am Abschlusstag machten sich die Bürgermeister der Regio Im Walgau selbst ein Bild und stellten fest, wie geschickt die Jugendlichen Lösungswege gefunden haben.

 

Das World Peace Game wird im Herbst zum dritten Mal an einer Walgauer Mittelschule organisiert.

Älteres

Walgaugemeinden: Sicherheitstechnische Überprüfungen vom 18.12.2017 lesen

Bauhofleiter im Workshop

In Zusammenarbeit mit dem Umweltverband des Landes wurde im Sommer 2015 ein Pilotprojekt zur regionalen Vergabe der gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsüberprüfungen durch speziell befugte sicherheitstechnische Prüfer erarbeitet. Zahlreiche Workshops mit einem „Kernteam“ der Bauhofleiter, dem Umweltverband, der Firma SafeSide und der Regio Im Walgau führten zur Erfassung der prüfpflichtigen Geräte und zur Entscheidung, jene Teilbereiche über die Regio auszuschreiben, bei denen es um Schutz von „Dritten“ geht. Der Fokus liegt dabei vor allem auf der Einhaltung und Gewährleistung gesetzlicher Vorgaben. Damit sollte zukünftig die rechtliche Absicherung für verantwortliche Bauamts- und Bauhofmitarbeiter sowie für Bürgermeister als haftende Privatpersonen gegeben sein.

Im Walgau: Gemeinsam für mehr Sicherheit

Der Pilot wurde nun nach zwei Jahren Ende 2017 evaluiert. Aus allen 14 Regio-Mitgliedsgemeinden kamen ausschließlich positive Reaktionen, so z.B. zur Kontinuität der Prüfungsintervalle sowie zu verbesserten Einheitspreisen. Die Empfehlung zur Verlängerung der regionalen Ausschreibung wurde daher seitens des Regio-Vorstandes - 14 Regio-Bürgermeister - für die einzelnen Gemeindevorstände ausgesprochen. „Die Überprüfungen haben sehr gut geklappt. Alle prüfenden Firmen sind zuverlässig und termintreu", so Wolfgang Gabl der Bauverwaltung Gemeinde Nüziders. Und Ing. Herbert Rösler, Bauamtsleiter der Marktgemeinde Nenzing, informiert: „Seit die Überprüfung unserer sicherheitsrelevanten Einrichtungen, wie z. B. Spielplätze, Turnhallen usw., über die „regioweite“ Ausschreibung abgewickelt wird, können wir sicher sein, dass sämtliche gesetzliche Vorgaben erfüllt werden. Durch das gemeinsame Auftreten der Walgaugemeinden konnten auch beachtliche Preisvorteile erzielt werden.“

„Es freut uns, dass unser erfolgreiches Pilotprojekt weitergeht und ab 2018 auch in der Regio Vorderland-Feldkirch umgesetzt werden soll", äußerte sich Regio-Obmann Bgm. Florian Kasseroler positiv zu diesem Projekt.

Was alles überprüft gehört: Feuerlöschmittel, Schultafeln, Smartbords, Spielplätze, Arbeitsmittel zum Heben von Lasten, Winden, Aufzugsanlagen, Ladekrane, Fahrzeughebebühnen, Hubtische, Arbeitskörbe, kraftbetriebene Türen und Tore, Bagger, Radlader, Stapler, Rasenmäher, Dreibeine für Kanalarbeiten, mechanische Leitern, Feuerungsanlagen, Pressen, Stanzen, Skateranlagen, Fitnessparcours, Turngeräte, Bühnentechnik, ….

Premium-Info Im Walgau mitgestalten Nr 3 vom 19.10.2017 lesen

Premium-Info Schriftzug

Die dritte Ausgabe der „Premium-Info“ gibt einen Einblick in die Regio Im Walgau und in die Region Walgau rund um den Schwerpunkt "Mobilität".

Zweites walgauweites Apfel- und Kartoffelfest vom 17.10.2017 lesen

Integrationsforum "Mitnand im Oberland" vom 12.09.2017 lesen

Plakat zu Integrationsforum von 16 bis 26 Oktober 2017

Im Rahmen des Integrationsforums, das vom Sozialsprengel Raum Bludenz und den umliegenden Gemeinden organisiert und veranstaltet wird, erwartet die BesucherInnen von 16.10. bis 26.10.2017 ein vielfältiges und vielschichtiges Programm.

Mountainbikekarte Neuauflage erhältlich vom 04.05.2017 lesen

Mountainbikekarte druckfrisch erhältlich

Das Mountainbikenetz im Walgau umfasst über 100km beschilderte Mountainbikewege. Für eine optimale Orientierung sorgt eine einheitliche Beschilderung. In Kombination mit der soeben neu aufgelegten Mountainbikekarte und dem lokalen Leitsystem können Mountainbiker die abwechslungsreiche und attraktive Landschaft des Walgaus genießen.

Die Karte ist bei (fast) allen Gemeindeämtern der Regio Im Walgau-Mitgliedsgemeinden sowie im Dreiklangbüro (Düns) und in der Regio-Geschäftsstelle (Nenzing) kostenlos erhältlich.

Die Bürgermeister der Regio baten zu Tisch vom 12.04.2017 lesen

Buergermeister baten zu Tisch

…und rund 200 Gäste ließen sich mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnen! In den Regio-Mitgliedsgemeinden gibt es 6 Sozialzentren (in Bürs, Frastanz, Ludesch, Nenzing, Nüziders und Satteins). Weiters sind Krankenpflegevereine (KPV) und Mobile Hilfsdienste (MoHi) in allen Walgau-Gemeinden bzw. Walgauer Teilregionen bestens vertreten. Die vielfältigen Herausforderungen im Pflegebereich werden stetig mehr. All jenen Menschen einmal „Danke“ zu sagen zu diesem Einsatz, diesen Auftrag gaben sich die Bürgermeister der Regio Im Walgau selbst und luden zu einem ganz besonderen Essen: Es wurde kein Profi-Catering geboten, sondern frisch – regional – und selbst - gekocht!

Premium-Info Im Walgau mitgestalten Nr 2 vom 23.03.2017 lesen

Premium-Info Schriftzug

Die zweite Ausgabe der „Premium-Info“ gibt einen Einblick in die Regio Im Walgau und in die Region Walgau. Auch sind dort die Ergebnisse der Umfrage zu "Im Walgau Mitgestalten" in Kurzform veröffentlicht. Hier sind die Ergebnisse im Detail zu finden.

Auf den Spuren der Walgauer Auswanderer - Kreative Mitdenker gesucht vom 06.03.2017 lesen

Auswanderung aus dem Walgau bis 1914

Die Entwicklung einer Gesellschaft wird wesentlich von den Aus- und Einwanderern beeinflusst. Während der Walgau bis Anfang des 20. Jahrhunderts ein klassisches „Auswanderer-Gebiet“ war, kam es in Folge der Industrialisierung in späteren Jahren zu regelrechten Einwanderungswellen. Um solche Entwicklungen zu verstehen und daraus Schlüsse ziehen zu können, wie die Rahmenbedingungen für ein harmonisches Zusammenleben in Zukunft aussehen können, hat die Regio Im Walgau eine Forschungsarbeit in Auftrag gegeben: Die Auswanderung aus dem Walgau von 1700 bis 1914 wurde gezielt untersucht.

Diese Forschungsergebnisse sollen nach und nach Interessierten zur Verfügung gestellt werden. „Wir sind da noch ganz offen“, erklärt Regio-Geschäftsführerin Birgit Werle. „Eine Wanderausstellung, etwas Gedrucktes, eine Veranstaltungsreihe…. alles ist möglich“. Die Regio Im Walgau würde sich freuen, wenn sich möglichst viele interessierte Mitdenker mit kreativen Ideen melden und beteiligen möchten. Außerdem ist für dieses Frühjahr ein Treffen zur Projektfindung geplant. Auf Rückmeldungen freut sich gisela.jussel@imwalgau.at, gerne auch telefonisch unter 05525-62215-151.

Premium-Info Im Walgau mitgestalten Nr. 1 vom 20.12.2016 lesen

Premium-Info Schriftzug

Vor mittlerweile fünf Jahren haben die Gemeinden der Region Walgau ihre eigene Regio gegründet. In den vergangenen Jahren wurden verschiedenste Aufgaben über die regionale Ebene sehr positiv und effizient gelöst. Die erste Ausgabe der „Premium-Info“ gibt einen Einblick dazu, vieles war ja auch Thema in unseren Sitzungen und Besprechungen.

Walgausaft vom 25.11.2016 lesen

Walgausaft

Zur Förderung des Streuobstanbaus im Walgau.
Erhältlich ist der Walgausaft in 1-Liter-Glasflaschen beim Bovelhof Mähr in Düns. Weitere Infos gerne hier.

Regionale Kindergartenpädagoginnen vom 27.09.2016 lesen

Erstmals ist ein Team an "Regionalen Kindergartenpädagoginnen" in den Kindergärten der Regio Im Walgau - Mitgliedsgemeinden im Einsatz und überbrückt Engpässe.

Mehr Infos gerne hier.

Steckbriefe zur Bevölkerungsentwicklung vom 01.06.2016 lesen

Bevölkerungspyramide

Für jede Gemeinde der Regio Im Walgau hat Johannes Herburger die vergangene demographische Entwicklung ausgewertet und diese mit der aktuellen Situation gegenübergestellt, weitere Infos gerne hier.

Das zweite Walgaubuch ist erschienen vom 11.03.2016 lesen

Das Buch "Zukunft Im Walgau" denkt in Form von Geschichten über die mögliche und gewünschte Entwicklung der Region Walgau nach, weitere Infos gerne hier.