das Vorprojekt

Wie kam es zu dem Projekt "Regionalentwicklung im Walgau"

Den Impuls für die Regionalentwicklung im Walgau gab der Regionalentwicklungsprozess ‚Vision Rheintal’, der bei den Bürgermeistern im Walgau den Wunsch weckte, mit Unterstützung des Landes ebenfalls einen regionalen Kooperations- und Entwicklungsprozess zu starten.

Jahr 2006

Klärung von Vorfragen (Planungsgebietsabgrenzung, Ansprechpartner in den Gemeinden, zeitlicher Ablauf, Klärung der Rolle des Landes, Themen und Ziele, Finanzierung).

Jahr 2007

Sechs gemeinsame Regio-Sitzungen der Bezirke Feldkirch und Bludenz, Bildung einer Projektsteuerungsgruppe, Ideensammlung / Erstellung des Themenspeichers, Nominierung der Mitglieder des Kernteams, Beginn der Namensfindung, Ausschreibung der Projektleitung.

Jahr 2008

Sitzungen des Kernteams für Ausschreibung und Hearings, Vergabe der Projektleitung an das Institut für Öffentliche Dienstleistungen und Tourismus (IDT-HSG), nochmalige Namensdiskussion: neuer Vorschlag ‚ImWalgau’, erste Sitzung Kernteam und Projektleitung.

Jahr 2009

Diverse Vorbereitungsgespräche, Auswahl und Anstellung der Büromitarbeiterin, Einrichtung der Büroräumlichkeiten im Wolfhaus in Nenzing und Vorbereitungen zur ersten Walgaukonferenz.

5. Februar 2009

Tatsächlicher Start des Regionalentwicklungsprozesses ‚ImWalgau’ mit der konstituierenden Sitzung der Walgaukonferenz.

Kofinanziert aus EFRE-Mitteln im Rahmen des EU-Programms "regionale Wettbewerbsfähigkeit 2000-1013"

suche in:

Walgau-Website
Walgau-Wiki

Suchbegriff