Kulturlandschaft

Die Kulturlandschaften an den Berghängen in Wert setzen

Eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft lässt sich vor allem an den Berghängen heute nicht mehr allein über den Verkauf traditioneller landwirtschaftlicher Erzeugnisse finanzieren. Die Themenpalette reicht von der Entwicklung neuer Produkte in der Landwirtschaft als Ergänzung zur Milchwirtschaft bis zu einer Verbesserung der Bewirtschaftung im Privatwald. Auch die Pflege von Flächen muss gefördert und mit neuen Produkten gekoppelt werden. Die Nutzung von Energieholz aus Entbuschungsmaßnahmen oder Apfelsaft aus Streuobstwiesen sind dafür Beispiele.

Eine wichtige Frage ist auch, wie man die Landschaft und ihre Eigenheiten stärker ins Bewusstsein der Walgauer rücken kann. Die Zusammenarbeit mit Schulen in Form von Schulprojekten oder Beschreibungen für Schulausflüge sind Möglichkeiten. Die Einrichtung eines Umweltbildungszentrums in den Hanglagen wäre ein konsequenter weiterer Schritt in diese Richtung und ein Thema von regionaler Bedeutung für den Walgau.

Kofinanziert aus EFRE-Mitteln im Rahmen des EU-Programms "regionale Wettbewerbsfähigkeit 2000-1013"

suche in:

Walgau-Website
Walgau-Wiki

Suchbegriff