Im Walgau Gemeinden gemeinsam
Headerbild

Kulturlandschaft im Walgau: Freiraumentwicklung im Walgau

Immer mehr Menschen leben und arbeiten in städtischen Lebensräumen. Mit dieser Entwicklung steigt auch das Bedürfnis, die freie Zeit in der Natur zu verbringen. Dabei geht es nicht nur um den „Konsum von Natur“ … auch das Interesse für die komplexen Zusammenhänge intakter Pflanzen- und Tierwelten nimmt stetig zu. Im September 2018 hat die Regio eine Stelle für "Freiraumentwicklung" eingerichtet.

Logo AlpBioEcoLandschaftKulturlandschaftGemüsefeldÄpfel im GrasGäste betrachten ApfelausstellungReife ÄpfelLogo AlpBioEcoSchriftzug WalgauLogo WalgauWiesenWunderWeltBürgermeister beim HeuenBank mit Blick in den Walgau

Walgau-Wiesen-Wunder-Welt & Freiraumentwicklung, Jahresbericht 2019

Im Sommer 2018 wurde das Interreg-Projekt AlpBioEco gestartet!  Aufwertung des bioökonomischen Potentials von Walnuss, Apfel und Kräutern

 Projektziele
  • AlpBioEco fördert mit innovativen Methoden die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung im Alpenraum.
  • AlpBioEco erweitert das Bewusstsein für die wirtschaftlichen Potentiale der Bioökonomie.
  • AlpBioEco unterstützt aktiv die interdisziplinäre und überregionale Zusammenarbeit zur Entwicklung von innovativen Geschäftskonzepten.      
Projektinhalt

Gemeinsam mit 12 weiteren Projektpartnern aus fünf Ländern im Alpenraum untersuchen wir exemplarisch die Wertschöpfungsketten von Walnüssen, Äpfeln und Alpenkräutern hinsichtlich ihres bioökonomischen Potentials. Aufbauend auf Marktstudien, Laboranalysen und dem Wissensaustausch zwischen den verschiedenen Akteuren werden innovative Geschäftsideen entwickelt. Hierzu werden in Sigmaringen und den anderen Projektregionen Hauptakteure ausfindig gemacht, fehlende Partner aktiviert sowie Innovationslücken aufgezeigt. Daraus entstehen für jede der drei Wertschöpfungsketten mindestens zwei konkrete Geschäftskonzepte. Diese Konzepte werden in Pilotstudien transnational in den Alpenregionen umgesetzt und erprobt. Unsere Ergebnisse und Erkenntnisse aus den vorangegangenen Projektphasen werden sowohl auf alle politischen Ebenen als auch in andere Alpenregionen übertragen. Hierfür entwickeln wir Handlungsempfehlungen, mit denen die Implementierung innovativer Geschäftskonzepte in der Bioökonomie gefördert und neue Arbeitsplätze im Alpenraum geschaffen werden.

Projektergebnisse/Outputs

Wir erstellen einen Leitfaden zur replizierbaren Analyse von biobasierten Wertschöpfungsketten im Alpenraum.
Wir generieren für die exemplarischen Wertschöpfungsketten Äpfel, Walnüsse und Kräuter jeweils mindestens zwei Geschäftsmodelle im Bereich Bioökonomie.
Wir entwickeln eine Best-Practice Broschüre für die Umsetzung von innovativen Geschäftskonzepten in der Bioökonomie.
Wir verfassen politische und wirtschaftliche Handlungsempfehlungen, welche die überregionale und interdisziplinäre Zusammenarbeit in der biobasierten Wirtschaft im Alpenraum fördern.

 Finanzierung des EU-Interreg Projektes AlpBioEco

AlpBioEco ist eines von mehreren internationalen Projekten, welches aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) über das Interreg Alpenraum Programm kofinanziert wird. Dieses Förderprogramm fokussiert auf interdisziplinären Zukunftsthemen im Alpenraum, in unsrem Fall „Innovationen“. Fördersumme der Europäischen Union: 1.820.666 Euro, Gesamtbudget: 2.141.960 EUR
Projektbeginn: 17.04.2018
Projektende: 16.04.2021
Besuchen Sie unsere Projektwebsite: www.alpine-space.eu/alpbioeco

 

 

Weitere interessante Projekte

Bei uns gibt es großartige Projekte zu „Arbeiten für die Natur oder die Kulturlandschaften". Bislang setzen diese Initiativen auf interessierte Einzelpersonen, Vereine, Firmen oder Schulklassen. Das Mittun ist einfach und die Wirkung der Maßnahmen beachtlich. Das Thema Natur begeistert immer mehr Menschen. Tolle Aktionen direkt vor unserer Haustüre freuen sich auf Ihr Mittun, z.B

Walgau-Wiesen-Wunder-Welt, Jahresbericht 2019
Walgau-Wiesen-Wunder-Welt, Jahresbericht 2018
Bergheimat
Naturvielfalt in der Gemeinde

Übrigens: Wir bieten eine einfache Plattform für Naturschützer in Form eines E-Mail-Verteilers. Dort tauschen sich alle Interessierte und Engagierte im Bereich Umweltschutz aus.

Neue Koordinatorin in der Walgau-Wiesen-Wunder-Welt seit März 2016
Aktion Heugabel walgauweite Auftaktveranstaltung, Walgau-TV-Beitrag v. Mai 2012
Naturvielfalt in der Gemeinde, Walgau-TV-Beitrag v. Dezember 2012
Streuobstwiesen, Walgau-TV-Beitrag v. September 2013
Zukunft Im Walgau: Landschaft, Walgau-TV-Beitrag v. Oktober 2013